ATELIER FÜR FARBE
UND ARCHITEKTUR

KATRIN OECHSLIN
QUELLENSTRASSE 1
8005 ZÜRICH
T +41 43 205 21 80
MAIL@KATRINOECHSLIN.CH
WWW.KATRINOECHSLIN.CH

FARB- UND MATERIALKONZEPT ERSATZNEUBAU KOLONIE 3 UND
UMBAU KOLONIE 1, ZÜRICH 2020 - 2023

Bauträgerin: Baugenossenschaft Wiedikon, Zürich
Architektur: Zimmermann Sutter Architekten AG, Zürich

Ausgangspunkt des Projektes ist die städtebauliche Haltung, den Blockrand mit dem neuen Wohnhaus und den vorgeschlagenen Aufstockungen der angrenzenden Genossenschaftsbauten zu einem geschlossenen Ganzen zu verbinden. Durch ein quartierübliches zweigeschossiges Mansardendach, eine verputzte Lochfassade und einfache auskragende Balkone wird der Baukörper in den Baublock integriert.
(Ausschnitt aus Projektbeschrieb Arch.)

Die Putzfarbigkeit in erdigen Grautönen fügt sich unaufgeregt in die Umgebung ein und betont durch einen Wechsel der farblichen Intensität und Dunkelheit bei den Sprüngen der Traufen die Auftakte. Vor diesem ruhigen, relativ neutralen Putzhintergrund werden den türkisen Läden (bestehend) bunte Akzente gegenübergestellt, die diese relativieren und die Fassaden des Neubaus je nach Quantität und Anwendungsort beleben und gliedern.

Im Hof ermöglichen die Loggias des Ersatzneubaus ein Verweben des Aussen- mit dem Innenraum. Dies wird durch eine starke Materialität des Bodenbelages betont, der sich vom Treppenhaus bis in die Küchen der 4,5-Zimmer Wohnungen und in die Eingansbereiche der 2,5-Zimmer Wohnungen zieht. Auch im Innenraum wird so das Nebeneinander von starken Farbigkeiten und Materialien weitergedacht.

Die Materialisierung der Altbauten nimmt den Rotton der Klinkerplatten mit einer Feinsteinzeug-Variante im Entrée auf. Es wird auch hier mit Kontrasten gespielt; sowohl im Kleinen in Form von zweifarbigen Bodenbelägen wie mit Farbakzenten zum Beispiel der Küchenfronten.